Testbericht

Acer C202i Testbericht

Acer C202i Testbericht

Ein leistungsstarker Beamer, der sich aufgrund seiner kompakten Maße problemlos von A nach B transportieren lässt und darüber hinaus auch noch verblüffend günstig in der Anschaffung ist? Der Acer C202i DLP Mobile-Projektor macht es möglich. Ob der Mini-Beamer jedoch auch durch eine gute Bildqualität überzeugen kann, verrät Ihnen unser Testbericht.

Wo kann man den Acer C202i am besten kaufen?

günstiger
Acer C202i DLP...
6 Bewertungen
Acer C202i DLP...
  • Typ: Acer LED Mini-Beamer mit DLP Technologie, Anwendung: Aufgrund seiner Machart werden portabler...
  • Auflösung: Eine lebendige und fabintensive Auflösung in WVGA (854 x 480)
  • Helligkeit: Dank leuchtstarken 300 ANSI Lumen wird überall ein kontrastreiches Bild projiziert

Ähnliche Projektoren

günstiger
Acer C202i DLP...
Acer - Elektronik
279,00 EUR - 79,01 EUR ab 199,99 EUR
günstiger
Acer H5382BD DLP...
Acer - Elektronik
399,00 EUR - 29,01 EUR 369,99 EUR

Ein erster Blick auf den Acer C202i Mini-Beamer

Der Acer C202i Mobile-Projektor weiß schon auf den ersten Blick durch seine äußerst kompakten Maße zu überzeugen. In der Breite misst das gute Stück lediglich 15 cm, in der Höhe sind es angenehm flache 4 cm. Laut Angabe des Herstellers passt der Beamer somit in jede Hosentasche. Ob dies tatsächlich zutrifft, sei an dieser Stelle mal dahingestellt – Fakt ist jedoch, dass der Mini-Beamer tatsächlich äußerst schlank ist und somit auch auf längeren Reisen problemlos mitgeführt werden kann. Das Design des Acer C202i kommt mit seinem weißen Anstrich vergleichsweise schlicht daher, wirkt aber dennoch angenehm edel und aufgeräumt – so ist auf der Oberseite etwa nur ein minimalistisches Bedienfeld vorhanden.

Acer C202i

Auf der Unterseite des Beamers sind vier Mini-Standfüße integriert, die für einen sicheren Stand sorgen sollen. Alternativ kann man aber auch das im Lieferumfang enthaltene Mini-Stativ verwenden, durch das eine bessere Ausrichtung des Beamers ermöglicht werden soll. Leider ist das Stativ jedoch recht wacklig, sodass der ein oder andere zwecks Erhöhung der Beamer-Position wohl einfach zu zwei bis drei guten Büchern greifen wird.

Acer C202i-Lieferumfang

Neben dem Acer C202i selbst finden sich im Lieferumfang darüber hinaus noch eine kleine Fernbedienung, eine praktische Tasche für einen sicheren Transport sowie ein 30W Netzteil wieder. Letzteres wird allerdings nicht zwangsläufig benötigt, da der Acer C202i Mini-Beamer über einen integrierten Akku verfügt, der dank einer vorbildlichen Leistungsstärke von 9.000 mAh bis zu 5 Stunden durchhält.

Lassen sich Filme und Bilder schnell und einfach übertragen?

Der Acer C202i Beamer eignet sich sowohl für Präsentationen, als auch zum Betrachten von Spielfilmen oder Bildern aus dem letzten Urlaub. Zwar ist das Gerät hinsichtlich seiner gebotenen Anschlussmöglichkeiten sehr überschaubar aufgestellt, dennoch sollte hier eigentlich für jede Übertragungsart eine passende Option dabei sein.

Acer C202i-Anschlüsse

Neben einem HDMI-Eingang, über den sich unterschiedlichste Abspielgeräte (wie etwa ein Blu-ray-Player) anschließen lassen, ist auch ein USB-Eingang mit an Bord. Über diesen kann man schnell und einfach einen USB-Stick oder eine externe Festplatte anschließen und somit sofort auf deren Inhalte zugreifen.

Noch einfacher gelingt die Übertragung von Filmen und Fotos über die eingebaute Wireless Funktion, welche eine kabellose Kopplung mit einem Smartphone oder Tablet-PC ermöglicht. Eine weitere Möglichkeit ist der Anschluss eines USB-Kabels, mit dem man beispielsweise einen PC oder einen Laptop mit dem Beamer verbinden kann. Eine solche Verbindung ermöglicht nicht nur die direkte Übertragung von Multimediadateien, sondern lädt ganz nebenbei auch automatisch den Akku des Beamers auf – ein echter Pluspunkt.

Wie ist Bildqualität vom Acer C202i?

Laut Angaben des Herstellers darf sich der Käufer des Acer C202i Mini-Beamers auf „farbintensive Bilder und konsistente Farbsättigung“ freuen. In der Realität können wir diese Aussage bestätigen. Dieser kleine Beamer projiziert in der Tat großartige Farben auf die Leinwand. Das Ergebniss könnt im unteren Video sehen. Bereits die gebotene WVGA-Auflösung von 854 x 480 Bildpunkten verspricht für echte anspruchsvolle Film-Fans nichts Gutes, da für die makellose Wiedergabe eines HD-Films mindestens 1.280 × 720 Pixel, besser sogar 1.920 x 1.080 Pixel zur Verfügung stehen sollten. Selbstverständlich kann man eine solche Auflösung nicht von einem Beamer in dieser Preisklasse erwarten – dementsprechend sollte man sich aber auch schon vor dem Kauf darauf einstellen, dass mit diesem Gerät bei Weitem kein beeindruckendes Heimkino-Erlebnis geboten wird.

Eingesetzt werden sollte der Acer C202i im Idealfall in einem vollständig abgedunkelten Raum, da bereits kleinere Lichteinflüsse dazu beitragen, dass die Qualität des projizierten Bildes rapide sinkt – worunter vor allem der Kontrast zu leiden hat.

Die gebotene Leuchthelligkeit von 300 ANI-Lumen ist für einen Beamer in dieser Größe hingegen völlig in Ordnung, bei einem Einsatz des Geräts in hellen Räumen hat sie jedoch nicht den Hauch einer Chance.

Welche Projektionsgröße schafft der Acer C202i?

Erwähnenswert ist beim Acer C202i Mini-Beamer, dass man ihn im Idealfall nicht allzu weit von der Leinwand entfernt aufstellen sollte – denn bereits ab einer Entfernung von nur einem Meter lassen sich leider deutliche Pixel erkennen. Dies ist vor allem deshalb ärgerlich, da man erst ab einer Entfernung von rund 120 cm auf eine Bilddiagonale von rund einem Meter kommt, während es beispielsweise bei 40 cm Entfernung nur rund 35 cm Bilddiagonale sind.

Acer C202i-Bedienelemente

Auf eine Zoomvorrichtung hat der Hersteller hingegen gänzlich verzichtet und auch die Schärfeeinstellung, die über ein kleines Drehrad an der Oberseite des Projektors vorgenommen wird, ist leider recht ungenau und fummelig.

Immerhin: Die Arbeitslautstärke des Acer C202i ist angenehm leise, sodass man beim Filmspaß mit Freunden nicht gestört wird. Dafür hat das Gerät allerdings keine integrierten Lautsprecher, sodass man zwangsläufig eine Lautsprecherbox (oder alternative Kopfhörer) über die 3,5 mm Klinkenbuchse anschließen muss – was vor allem auf Reisen umständlich ist.

Wie ist das Fazit zum Acer C202i Mini-Beamer?

Note 2-7

Der Acer C202i eignet sich dank seiner überaus kompakten Maße zwar hervorragend als Reise-Beamer, bringt dafür aber erhebliche Schwächen im Bereich der Bildqualität mit sich. Wer jedoch auf bahnbrechende Full-HD-Projektionen verzichten kann und einfach auf der Suche nach einem mobilen Projektor ist, kann bei diesem Modell auch aufgrund des attraktiven Anschaffungspreises bedenkenlos zugreifen.

Ein leistungsstarker Beamer, der sich aufgrund seiner kompakten Maße problemlos von A nach B transportieren lässt und darüber hinaus auch noch verblüffend günstig in der Anschaffung ist? Der Acer C202i DLP Mobile-Projektor macht es möglich. Ob der Mini-Beamer jedoch auch durch eine gute Bildqualität überzeugen kann, verrät Ihnen unser Testbericht. Wo kann man den Acer C202i am besten kaufen? Ähnliche Projektoren Ein erster Blick auf den Acer C202i Mini-Beamer Der Acer C202i Mobile-Projektor weiß schon auf den ersten Blick durch seine äußerst kompakten Maße zu überzeugen. In der Breite misst das gute Stück lediglich 15 cm, in der Höhe sind…
Bildqualität - 70%
Ausstattung - 60%
Flexibilität - 60%
Anschlüsse - 60%

63%

Gesamt

günstiger
Acer C202i DLP...
6 Bewertungen
Acer C202i DLP...
  • Typ: Acer LED Mini-Beamer mit DLP Technologie, Anwendung: Aufgrund seiner Machart werden portabler...
  • Auflösung: Eine lebendige und fabintensive Auflösung in WVGA (854 x 480)
  • Helligkeit: Dank leuchtstarken 300 ANSI Lumen wird überall ein kontrastreiches Bild projiziert
Stärken
  • angenehm helles und scharfes Bild in dunklen Räumen
  • einfache Datenübertragung von mobilen Endgeräten
  • angenehm leiser Betrieb
  • HDMI-Anschluss
  • USB-Anschluss für externe Festplatten und USB-Sticks
  • leistungsstarker Akku
  • Powerbank-Funktion
  • klein und kompakt
  • preiswert
Schwächen
  • echt ungenaue und etwas fummelige Schärfeeinstellung
  • schwaches Bild in hellen Räumen
  • Gerätekopplung etwas kompliziert
  • schwache Auflösung bei größerem Abstand zur Leinwand
  • kein integrierter Lautsprecher
  • keine Batterien für Fernbedienung im Lieferumfang

Welche Alternativen gib es zum Acer C202i?

Andreas

ist Autor auf Beamertest.co und kann als echter Technikliebhaber keine Fehlkäufe leiden. Als Testredakteur für Beamer und Projektionstechnik möchte er mit seinen Testberichten seinen Teil dazu beitragen, Sie vor Fehlkäufen zu bewahren. Aktuell ist Andreas auch der Inhaber von BeamerTest.co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.