Testbericht

Acer H6535i DLP Allround-Projektor

Acer H6535i Test

Dass ein leistungsstarker Heimkino-Beamer nicht zwangsläufig teuer sein muss, stellt der chinesische Hersteller Acer mit seinem hauseigenen H6535i DLP Projektor unter Beweis: Das gute Stück wechselt schon für rund 600 Euro seinen Besitzer und verspricht hochauflösendes Heimkino-Feeling mitsamt einer ausreichenden Leuchthelligkeit und kräftigen Farben. Ob es sich hierbei nur um reine Werbeversprechen oder wirklich um die Realität handelt, verrät Ihnen unser Testbericht.

Was kostet der Acer H6535i?

Acer H6535i DLP...
  • Typ: Acer Beamer mit DLP Technologie, Anwendung: Der Acer Projektor eignet sich dank 3D und Full HD...
  • Auflösung: Eine lebendige und fabintensive Auflösung in 1080p Full HD (1.920 x 1.080)
  • Helligkeit: Dank leuchtstarken 3.500 ANSI Lumen wird überall ein kontrastreiches Bild projiziert

Ähnliche Projektoren

günstiger
Acer P5530 DLP...
Acer - Bürobedarf & Schreibwaren
799,00 EUR - 108,39 EUR 690,61 EUR
günstiger
Acer H5382BD DLP...
Acer - Elektronik
399,00 EUR - 44,00 EUR 355,00 EUR

Was bekomme ich für mein Geld?

Dass Acer neben einem möglichst leistungsstarken Innenleben auch großen Wert auf das Design seiner Projektoren legt, hat der Konzern in jüngster Vergangenheit bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Auch der Acer H6535i bildet hier erfreulicherweise keine Ausnahme. Abgesehen von dem schwarz eingefärbten Objektiv kommt das Gerät in einem zeitlosen weißen Rundum-Anstrich daher, das nicht unbedingt ansehnliche Lüftungsgitter wurde (im Gegensatz zu vielen Modellen der Konkurrenz) dezent an der Seite verbaut.

Acer H6535i Tasten

An der Oberseite des Geräts wurde ein Bedienelement mit insgesamt 11 Tasten integriert, durch das eine Steuerung theoretisch auch gänzlich ohne Fernbedienung möglich ist – eine solche ist im Lieferumfang aber selbstverständlich enthalten. Vorbildlich: Mit seinen kompakten Abmessungen von 33,2 x 24,4 x 10,8 cm und einem Gewicht von angenehmen 2,6 kg ist auch ein Transport von A nach B problemlos möglich.

Neben der bereits angesprochenen Fernbedienung finden sich im Lieferumfang des Acer H6535i noch eine praktische Transporttasche, ein Netzkabel, ein HDMI-Kabel (wird längst nicht bei jedem Beamer mitgeliefert) und ein USB Wireless Adapter wieder – auf letzteren gehen wir im folgenden Abschnitt noch genauer ein.

Wie gut ist der Acer H6535i ausgestattet?

Wirft man einen Blick auf die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten des Acer H6535i DLP Projektor, stellt man schnell fest, dass hier so ziemlich an alles gedacht wurde: Mit an Bord sind gleich zwei HDMI-Anschlüsse, ein VGA-Eingang, ein VGA-Ausgang, eine RS232-Schnittstelle, ein LAN-Anschluss sowie zwei USB-Anschlüsse und eine 3,5 mm Klinkenbuchse. Letztere ermöglicht den Anschluss eines Lautsprechersystems, das beim Acer H6535i auch durchaus empfehlenswert ist: Zwar verfügt das Gerät über einen integrierten Lautsprecher mit einer Leistungsstärke von 2 Watt, echte Filmfans wird der ausgegebene Klang jedoch nicht überzeugen.

Acer H6535i

Eine WLAN-Schnittstelle ist beim Acer H6535i zwar nicht an Bord, dafür findet sich im Lieferumfang allerdings ein optionaler Wireless-Adapter wieder. Dieser wird einfach in einen der beiden USB-Eingänge gesteckt und schon kann der Beamer auch kabellose Bilder und andere Dateien von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs empfangen. Doch aufgepasst: Zur Übertragung von Filmen ist der Adapter nicht geeignet – hierfür kann jedoch alternativ ein externer Datenträger an den zweiten USB-Anschluss angeschlossen werden.

Wie ist die Bildqualität beim Acer H6535i?

Der Acer H6535i DLP Projektor verfügt über eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten, was exakt der im Heimkino sehr beliebten Full-HD-Auflösung entspricht – eine Betrachtung von hochauflösenden Blu-ray-Discs ist also ohne Qualitätsverlust möglich. Neben seiner gestochen scharfen Bildqualität überzeugt der Beamer durch eine überraschend natürliche Farbdarstellung, die durch den Einsatz der hauseigenen Acer ColorSafe II Technologie ermöglicht wird – was ihn ganz nebenbei auch für alle anspruchsvollen Gamer interessant macht. Buchstäblich sehen lassen können sich darüber hinaus auch das starke Kontrastverhältnis von 20.000:1, das für satte Schwarzwerte sorgt, sowie die sehr gute Leuchthelligkeit von 3.500 ANSI-Lumen, die auch eine Verwendung in helleren Räumen ohne sichtbaren Qualitätsverlust ermöglicht. Selbst die Betrachtung von 3D-Filmen ist mit dem Acer H6535i problemlos möglich – insofern man sich im Besitz einer passenden 3D-Brille befindet. Diese liegt dem ansonsten sehr vorbildlichen Lieferumfang allerdings nicht bei und muss somit separat erworben werden. Preis: Rund 30 Euro.

Wie soll der Acer H6535i aufgestellt werden?

Der Acer H6535i DLP Projektor ist in der Lage, ein zwei Meter breites Bild aus einer Entfernung von rund drei Metern zur Leinwand auf die selbige zu projizieren. Eine Lens-Shift-Funktion zwecks einer individuellen Einstellung des Bildes ist bei diesem Modell zwar nicht mit an Bord, dafür aber immerhin ein 1,2-facher Zoom. Wirklich innovativ ist hingegen die sogenannte AC Power On Funktion des Projektors: Diese trägt dazu bei, dass sich das Gerät automatisch anschaltet, wenn eine Stromzufuhr im jeweiligen Raum aktiviert ist. Wird der Beamer beispielsweise an einer Steckdose mit Kippschalter angeschlossen, ist nur noch ein Umlegen des besagten Schalters erforderlich, während der Beamer selbst nicht eingeschaltet werden muss. Auf diese Weise muss man nicht mal mehr zur Fernbedienung greifen.

Wie hat der Acer H6535i im Test abgeschnitten?

Der Acer H6535i DLP Projektor bringt alles mit, was man von einem guten Heimkino-Beamer erwarten würde: Eine starke Bildqualität mit natürlichen Farben und satten Schwarzwerten, 3D-Kompatibilität, eine Vielzahl an gebotenen Anschlussmöglichkeiten, WLAN-Konnektivität via mitgeliefertem Wireless-Adapter und eine vorbildliche Leuchthelligkeit zwecks einer Verwendung in hellen und dunklen Räumen.

Echte Nachteile, die gegen einen Kauf dieses Modells sprechen würden, gibt es abgesehen von der fehlenden Lens-Shift-Funktion kaum. Wer jedoch nicht nur hohen Wert auf ein möglichst gutes Bild, sondern zugleich auch auf einen makellosen Ton legt, sollte sich unbedingt für den Anschluss eines externen Lautsprechersystems entscheiden, da der integrierte 2-Watt-Lautsprecher leider nicht sonderlich klangstark ist. Alles in allem können wir den Acer H6535i DLP Projektor also guten Gewissens empfehlen.

Acer H6535i DLP...
  • Typ: Acer Beamer mit DLP Technologie, Anwendung: Der Acer Projektor eignet sich dank 3D und Full HD...
  • Auflösung: Eine lebendige und fabintensive Auflösung in 1080p Full HD (1.920 x 1.080)
  • Helligkeit: Dank leuchtstarken 3.500 ANSI Lumen wird überall ein kontrastreiches Bild projiziert
Stärken
  • gestochen scharfe Bildqualität mit natürlichen Farben und satten Schwarztönen
  • liefert sowohl in hellen, als auch in dunkleren Räumen ein gutes Bild
  • zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
  • 3D-kompatibel
  • sehr ansprechendes und zeitloses Design
  • 1,2-facher Zoom
  • angenehm leichtes Gewicht
  • kein aufdringliches Lüftergeräusch
  • großer Lieferumfang inklusive WLAN-Adapter, Fernbedienung und Beamertasche
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen
  • integrierter 2-Watt-Lautsprecher Lautsprecher kann nicht überzeugen
  • keine Lens-Shift-Funktion
  • WLAN-Adapter dient nicht nur Übertragung von Videos
  • 3D-Brille ist nicht im Lieferumfang enthalten

Welche Alternativen gib es zum Acer H6535i?

Andreas

ist Autor auf Beamertest.co und kann als echter Technikliebhaber keine Fehlkäufe leiden. Als Testredakteur für Beamer und Projektionstechnik möchte er mit seinen Testberichten seinen Teil dazu beitragen, Sie vor Fehlkäufen zu bewahren. Aktuell ist Andreas auch der Inhaber von BeamerTest.co

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.