Acer V6520

Die Suche nach einem sowohl stilvollen, als auch leistungsstarken Heimkino-Beamer erweist sich leider als komplizierte Angelegenheit. Durch das nahezu gigantische Angebot an unterschiedlichen Modellen weiß der Kunde eigentlich kaum noch, welches Gerät den hohen Anforderungen hinsichtlich der gebotenen Bildqualität auch tatsächlich gerecht wird.

Innerhalb unseres nachfolgenden Testberichts haben wir den Acer V6520 DLP-Projektor genauer unter die Lupe genommen, der zumindest schon mal mit einem hübschen Design zu überzeugen weiß. Ob sich das rund 700 Euro teure Gerät aber auch gut in der Praxis schlägt, erfahren Sie aus unserem Beamer Test.

Was kostet der Acer V6520?

Acer V6520 DLP...
  • Typ: Acer Beamer mit DLP Technologie, Anwendung: Der Acer Projektor eignet sich dank 3D und Full HD...
  • Auflösung: Eine lebendige und fabintensive Auflösung in 1080p Full HD (1.920 x 1.080)
  • Helligkeit: Dank leuchtstarken 2.200 ANSI Lumen wird überall ein kontrastreiches Bild projiziert

Ähnliche Projektoren

Acer P5530 DLP...
Acer - Bürobedarf & Schreibwaren
690,61 EUR
Acer H5382BD DLP...
Acer - Elektronik
339,00 EUR

Für wen eignet sich der Acer V6520 Beamer?

Vielen Käufern eines Beamers ist es egal, ob dieser extravagant aussieht oder ein sperriger Kasten ist – Hauptsache, die Bildqualität der Projektion kann sich sehen lassen. Falls Sie hingegen zu jenen Menschen gehören, die bei technischen Geräten zuerst auf das Design achten, wird Ihnen der Acer V6520 DLP-Projektor garantiert zusagen. Mit seinem dezenten weißen Anstrich und den kompakten Abmessungen von 313 x 240 x 111 mm lässt er sich perfekt in nahezu jeden Raum integrieren, während das gold-bronzene Objektiv zusätzlich als echter Hingucker fungiert.

Acer V6520

Auf der Oberseite des Geräts ist ein Bedienfeld mit den wichtigsten Funktionstasten integriert, das zwar ein wenig zu geradlinig daherkommt, Befürwortern einer symmetrischen Anordnung jedoch gewiss zusagt.

Acer V6520 Fernbedienung ausAcer V6520 Fernbedienung an

Alternativ lassen sich die gewünschten Einstellungen auch über eine im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung tätigen, die sogar hintergrundbeleuchtet ist – was insbesondere in stark abgedunkelten Räumen sehr vorteilhaft ist.

Sehen lassen kann sich zudem auch der Rest des Lieferumfangs, der sich aus passenden Batterien für die besagte Fernbedienung, einem HDMI-Kabel und einer kleinen Tragetasche zusammensetzt.

Welchen Mindestabstand braucht der Acer V6520?

95/100Flexibilität

Bei der Montage des Acer V6520 DLP-Projektors wird dem Verwender viel Freiraum geboten. Möglich sind hier sowohl eine Deckenmontage mit Frontprojektion oder eine Deckenmontage mit Rückprojektion, als auch eine Tischmontage mit Frontprojektion bzw. eine Tischmontage mit Rückprojektion.

Acer V6520 oberer ZoombereichAcer V6520 unterer Zoombereich

Positiv zu erwähnen ist hierbei die Tatsache, dass der Mindestabstand zur Leinwand (oder Zimmerwand) lediglich 1 m beträgt: Hier bringt es der Beamer auf eine Bildgröße von rund 28 Zoll (0,72 m).

Die maximale Bildgröße liegt hingegen bei 300 Zoll (ca. 7,62 m), für die allerdings auch ein Abstand von rund 8 m erforderlich ist.

85/100Anschlüsse

Besonders praktisch: Damit sich das projizierte Bild stets fehlerfrei genießen lässt, ist der Acer V6520 mit einer automatischen Keystone Korrektur ausgestattet, die selbst auf unebenen Untergründen stets für ein perfektes Bildformat sorgt. Auch hinsichtlich der auf der Rückseite gebotenen Anschlüsse gibt es kaum etwas zu meckern: Vorhanden sind hier u.a. 2x HDMI, 2x VGA, 1x Video, 2x 3,5-mm-Klinke und 1x USB-A-2.0.

Wie ist die Bildqualität beim Acer V6520?

90/100Bildqualität

Kommen wir nun zum wohl wichtigsten Kriterium: Die Bildqualität. Wie es sich für einen gut ausgestatteten Heimkino-Beamer gehört, liegt die Auflösung bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten, wodurch die Wiedergabe von Full-HD-Inhalten ohne Qualitätsverluste gewährleistet wird.

Zwar wäre die Wiedergabemöglichkeit von brillanten 4K-Inhalten in Hinblick auf die immer schärfer werdende Zukunft im Bereich Home-Cinema sicher nicht verkehrt, diese spielt allerdings in einer ganz anderen Preisklasse.

Sehen lassen kann sich dafür die gute Leuchthelligkeit von 2.200 ANSI-Lumen, dank der sich nicht nur in vollständig abgedunkelten Zimmern, sondern auch in taghellen Räumen tolle Ergebnisse auf die Leinwand projizieren lassen – dies ist definitiv nicht bei jedem Heimkino-Beamer der Fall.

Das wiedergegebene Bild selbst kann sich dank seiner knackigen Schärfe, seiner leuchtenden Farben, einem tollen Schwarzwert und dem Farbraum Rec. 709 absolut sehen lassen, lediglich im separat auswählbaren Modus „Hell“ tritt ein unnatürlicher Grünstich in Erscheinung.

Auch 3D-Filme lassen sich mit dem Acer V6520 DLP-Projektor übrigens genießen, da dieser 3D-ready ist. Die hierfür benötigte 3D-Shutterbrille liegt dem Lieferumfang allerdings nicht bei und muss somit zusätzlich angeschafft werden.

Wie gut sind die integrierten Lautsprecher?

85/100Ausstattung

Wie nahezu jedes technische Gerät bringt auch der Acer V6520 DLP-Projektor einige kleine Nachteile mit sich, die jedoch nicht ganz so stark ins Gewicht fallen: Da wären beispielsweise die recht hohe Wärmeentwicklung des Beamers sowie das ausgeworfene Licht an der Geräteseite, welches vor allem in sehr dunklen Räumen ärgerlich auffällt.

Auch der integrierte 10-Watt-Lautsprecher zeigt sich leider nicht von seiner besten Seite und enttäuscht stattdessen mit einem blechernen und wenig heimkinotauglichen Sound.

Echte Cineasten wissen jedoch längst: Wer hohen Wert auf einen makellosen Klang legt, legt sich einfach ein externes Lautsprechersystem zu, welches sich auch im Falle des V6520 ganz einfach anschließen lässt.

Warum der Acer V6520 die Note 1,6 bekommen hat?

Der Acer V6520 DLP-Projektor beweist eindrucksvoll, dass er nicht nur extravagant aussieht, sondern darüber hinaus auch eine makellose Bildqualität abliefert – und das nicht nur in vollständig abgedunkelten Zimmern, sondern auch bei Tageslicht. Gefallen haben uns sowohl die einfache Bedienung, als auch die automatische Keystone-Korrektur, die in jeder Lage für ein perfekt gerades Bild sorgt, weitere Pluspunkte gibt es zudem für den großen Lieferumfang. Zwar leistet sich das Gerät auch einige kleinere Schwächen, letztendlich überwiegen aber definitiv dessen positive Eigenschaften.

Die Suche nach einem sowohl stilvollen, als auch leistungsstarken Heimkino-Beamer erweist sich leider als komplizierte Angelegenheit. Durch das nahezu gigantische Angebot an unterschiedlichen Modellen weiß der Kunde eigentlich kaum noch, welches Gerät den hohen Anforderungen hinsichtlich der gebotenen Bildqualität auch tatsächlich gerecht wird. Innerhalb unseres nachfolgenden Testberichts haben wir den Acer V6520 DLP-Projektor genauer unter die Lupe genommen, der zumindest schon mal mit einem hübschen Design zu überzeugen weiß. Ob sich das rund 700 Euro teure Gerät aber auch gut in der Praxis schlägt, erfahren Sie aus unserem Beamer Test. Was kostet der Acer V6520? Ähnliche Projektoren Für wen eignet…
Bildqualität - 90%
Ausstattung - 85%
Flexibilität - 95%
Anschlüsse - 85%

89%

Gesamt

Acer V6520 DLP...
  • Typ: Acer Beamer mit DLP Technologie, Anwendung: Der Acer Projektor eignet sich dank 3D und Full HD...
  • Auflösung: Eine lebendige und fabintensive Auflösung in 1080p Full HD (1.920 x 1.080)
  • Helligkeit: Dank leuchtstarken 2.200 ANSI Lumen wird überall ein kontrastreiches Bild projiziert
Stärken
  • sehr scharfes und lebendiges Bild
  • automatische Keystone-Korrektur
  • sehr gut für helle Räume geeignet
  • überaus stilvolles Design
  • 3D-ready
  • übersichtliches Menü
  • beleuchtete Fernbedienung
  • vorbildlicher Lieferumfang
Schwächen
  • aufgrund seines Gewichts eher nicht als mobiler Beamer geeignet
  • Modus „Hell“ weist einen unnatürlichen Grünstich auf
  • schwache Lautsprecher
  • zu hohe Wärmeentwicklung
  • störendes Licht an der Geräteseite

Welche Alternativen hat der Acer V6520?

Über den Autor
ist Autor auf Beamertest.co und kann als echter Technikliebhaber keine Fehlkäufe leiden. Als Testredakteur für Beamer und Projektionstechnik möchte er mit seinen Testberichten seinen Teil dazu beitragen, Sie vor Fehlkäufen zu bewahren. Aktuell ist Andreas auch der Inhaber von BeamerTest.co